2003-2019

Herzlich Willkommen

27. Juni 2019

Hilfe für die Ratzeburger Lebensretter

Kathrin Steffen (3. vl) vom Arbeitskreis des Ratzeburger Lesefrühlings und der Vorsitzende der Bürgerstiftung Andreas v. Gropper (ganz rechts) übergeben Mitgliedern des Vorstands der DLRG Ratzeburg einen symbolischen Scheck. (Foto: Erik Müller)

Auch Lebensretter brauchen Hilfe - wenn auch "nur" finanzieller Art. Das Spendenprojekt des 15. Ratzeburger Lesefrühlings im Mai diesen Jahres war die Ratzeburger DLRG. Als einziges Mitglied der deutschen "Blaulichter" müssen sie gänzlich ohne öffentliche Unterstützung auskommen und sich komplett selbst finanzieren. Dabei leistet die DLRG weit mehr als das ehrenamtliche Retten und Bergen von Menschen aus Notsituationen im und am Wasser. Ganz nebenbei gehört der Ortsverein Ratzeburg zu den größten Jugendorganisationen der Stadt. Über 60% der Mitglieder sind unter 18 Jahre alt und werden in einer hingebungsvollen Jugendarbeit zu verantwortungsvollen Erwachsenen erzogen.

Die Vorstellung und die freundliche Präsenz des DLRG beim Lesefrühling überzeugte offensichtlich auch die zahlreichen Zuhörer, die traditionell statt Eintrittsgeld um eine Spende gebeten wurden. Wie sonst wäre die Rekordsumme von fast 3.200,- € zusammengekommen, worunter sich auch eine anonyme Spende von 500,- € fand, deren Spender wir auf diesem Weg noch einmal ganz herzliche danken (Und wenn Sie doch noch eine Spendenquittung haben möchten, melden Sie sich bitte. Wir bleiben diskret.)

Das Geld wird in die Sanierung der Räumlichkeiten an der Schlosswiese, in Ausrüstung und Kleidung sowie in Ausbildungs- und Lehrmaterial investiert. Was genau von dem erfreulichen Geldsegen alles angeschafft werden konnte erfahren wir dann im Rahmen des 16. Lesefrühlings vom 4.-8. Mai 2020.

24. und 25. Juni 2019

3. Ratzeburger Klassenfahrt

Auch in diesem Jahr war es kurz vor den großen Ferien wieder soweit - die Bürgerstiftung Ratzeburg lud zur „Ratzeburger Klassenfahrt“.

Zum dritten Mal in Folge waren alle Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen aller Ratzeburger Schulen, Förderzentrum, Gemeinschaftsschule Lauenburgische Seen und Lauenburgische Gelehrtenschule zu diesem gemeinsamen Projekt eingeladen.

Kein reines Sommervergnügen erwartete die 230 Schülerinnen und Schüler, sondern spannende, vielfältige Aufgaben, die einen tieferen pädagogischen Sinn erfüllen sollten: Fünfmal wurden die Kinder  - losgelöst von Schulform, sozialem Hintergrund, Nationalität und Hautfarbe - im Laufe der beiden Tage in neuen Gruppen zusammengesetzt. Fünfmal mußten sie sich auf eine neue Gruppe Gleichaltriger einstellen, sich in diese integrieren und idealerweise zu einer Einheit verschmelzen. Fünfmal mußten sie ihre Komfortzone verlassen und mit Flexibilität und ohne Vorurteile Vertrauen zueinander fassen.

Die Lehrer der beteiligten Schulen sowie die jeweiligen Schulsozialarbeiter waren für die Schülerinnen und Schüler in dieser Zeit die Ansprechpartner. Ein großes Team des erlebnispädagogischen Vereins EXEO aus Lübeck und Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8 der GLS bzw. 10 der LG waren ebenfalls vor Ort und haben die Kinder in den einzelnen Stationen angeleitet und begleitet.

Den Abschluss des ersten Tages bildete erstmalig das Dinner in White. Alle Kinder, Lehrer und Betreuer wanderten in ihren weißen Projekt-Shirts von Einhaus an die Badestelle nach Buchholz, wo auf sie eine weiß gedeckte Tafel wartete. Das Lebenshilfewerk Mölln-Hagenow, das in diesen Tagen für die Versorgung zuständig war, hatte hier für eine abendliche Brotzeit gesorgt.

Am Dienstagmittag gab es traditionell einen gemeinsamen Abschlusstanz, zu dem alle Jugendlichen sich noch einmal auf einem Schattenplatz der Ansveruswiese versammelten.

22. Mai 2019

10. Junger Lesefrühling

Die sechs jungen Leserinnen und Leser des zehnten Jungen Lesefrühlings mit ihren Lese-Mentoren.

Am 22. Mai 2019 konnte Der Arbeitskreis MENTOR in der am Standort Vorstadt der Grundschule Ratzeburg das 10-jährige Jubiläum des Jungen Lesefrühlings feiern.
Sechs mutige Schülerinnen und Schüler lasen Geschichten von Katzen, präsentierten ein Lesespiel, erklärten die Eisenbahn und entführten die zahlreichen Zuhörinnen und Zuhörer in die Welt von Harry Potter. Umrahmt wurde die Veranstaltung vom Chor der Vorstadtschule unter Leitung von Frau Fallei, der mit viel Elan spritzige und witzige Lieder zum Besten gab. Allen Beteiligten war der Spaß anzumerken, den sie an den kurzweiligen Lesungen und der fröhlichen Musik hatten.
Zum Dank uns als Anerkennung erhielten die jungen Leser jeweils einen Buchgutschein der Buchhandlung Weber und die Mitglieder des Chores freuten sich über Eisgutscheine des Eiscafés Bruhn.

Sollten Sie Interesse haben, bei MENTOR mitzumachen und Kindern das Lesen nahe zu bringen, melden Sie sich über die Internetseite www.mentor-ratzeburg.de oder telefonisch unter (04541) 80 21 96. In einem persönlichen Gespräch erhalten Sie umfangreiche Informationen. Wir freuen uns auf Sie!

06. - 10. Mai 2019

15. Ratzeburger Lesefrühling

Zum 15. Mal treffen sich Ratzeburger Bürger im Refektorium des Domklosters und lesen aus ihren Lieblingsbüchern vor. Jeder Vorleser und jedes Buch ist eine Überraschung - ein Konzept, das sich in den vergangenen vierzehn Jahren bewährt hat. An jedem Abend in dieser Maiwoche hält die Bürgerstiftung zwei solcher Überraschungen für das Auditorium parat.

Begleitet wird die abendliche Lesestunde von Ratzeburger Musikern.

Die Spendeneinnahmen des Lesefrühlings kommen in jedem Jahr einem vorher festgelegeten Projekt zugute. In diesem Jahr wird die Jugendarbeit der DLRG Ratzeburg unterstützt.

Jeden Abend "ausverkauftes" Haus: Am Donnerstag Abend las Dr. Burkhard Peters für die rund 120 Zuhörer im Refektorium des Ratzeburger Domklosters

5. Mai 2019

Bürgerstiftung spendet für Einsatzfahrzeug der DLRG Ratzeburg

Andreas v. Gropper vom Vorstand der Bürgerstiftung freut sich mit Mitgliedern des Vorstands der DLRG Ratzeburg über das neue Einsatzfahrzeug (Foto: Erik Müller)

Ein Höhepunkt des Saisonauftakts der DLRG Ratzeburg war die Indienststellung des neuen Einsatzfahrzeuges für die Retter der DLRG. Da Anfang 2018 ein Einsatzfahrzeug altersbedingt ausgefallen ist, musste dringend ein Ersatz beschafft werden. Dank zahlreicher Spender, wie u.a. der Bürgerstiftung Ratzeburg mit 1.000,- €, konnte nun ein Jahr später das neue Einsatzfahrzeug, offiziell in Dienst gestellt werden. Wir wünschen allzeit sichere Fahrt!

28. September 2018

MusikERkennen - 5. Konzert

Das 5. Konzert präsentieren wir Ihnen am 28. September, um 19 Uhr in der neuen Jugendherberge. Im Anschluß laden wir Sie gerne wieder auf ein Glas Wein und gute Gespräche ein.

Die drei Musiker aus Rußland, Litauen und Serbien stellen ihre musikalischen Erlebnisse unter dem Thema "Flair" vor. Erleben Sie die Seele der russischen Moderne, den Duft serbischer Volksmelosdien und die farbenreiche Pallette der Musik von Klassik über Jazz und Moderne bis zur Volksmusik.

5. Juli 2018

10 Jahre Mentor -                         Sommerplausch 2018

10 Jahre Mentor Region Ratzeburg - eine Erfolgsgeschichte, die sich sehen lassen kann. Im Laufe der vergangenen  zehn Jahre haben nahezu 200 Lesepaten über 400 Kindern das Lesen näher gebracht. Sie haben den Schülern das sinnerfassende Lesen beigebracht, und damit eine elementare Voraussetzung für Bildungsgerechtigkeit geschaffen.

Mehr als 60 Gäste nahmen an der Feierstaunde am 5. Juli im Ratzeburger Ruderclub teil. Besonderer Gast war die Vorsitzende des Bundesverbandes Mentor, Frau Margret Schaaf, die das Engagement der Ratzeburger sehr lobte.

6. Juli 2018

Bürgerstiftung verleiht erstmalig den Dr.-Fritz-Bahrs-Preis

Ellen Fokuhl für ihr Engagement ausgezeichnet

Ellen Fokulhl ist die erste Preisträgerin des Dr.-Fritz-Bahrs-Preises für herausragendes ehrenamtliches Engagement von Schülern

"Man fängt mit einer Sache an und irgendwie rutscht man dann immer weiter", erklärt Ellen Fokuhl die Motivation ihres außergewöhnlichen ehrenamtlichen Engagements, für das sie am 6. Juli im Rahmen der Abiturientenverabschiedung an der Lauenburgischen Gelehrtenschule von Schuldirektor Thomas Engelbrecht im Namen der Bürgerstiftung Ratzeburg ausgezeichnet wurde.

Sie hat so ziemlich überall Verantwortung übernommen, wo sich Schülerinnen und Schüler während ihrer Schulzeit einbringen können: Klassensprecher und Schülersprecher, Schulversammlung und Landesschülervertretung. Aber auch im damals neugegründeten Jugendbeirat der Stadt Ratzeburg war sie vertreten und sorgte damit u. a. dafür, dass die große Baderutsche an der Badestelle Schlosswiese angeschafft werden konnte. "Wann immer außerschulisches Engagement gefragt war, konnten wir uns auf Ellen verlassen", bringt es Schulleiter Engelbrecht auf den Punkt.

Die 300,- € Preisgeld wird Ellen als Reisekasse mit nach Dänemark nehmen, wo sie ab Herbst ein Jahr als Kulturorganisatorin im Rahmen des Europäischen Freiwilligen Dienstes verbringen wird.

Den neu geschaffenen Preis vergibt die Ratzeburger Bürgerstiftung im Andenken an ihren im Frühjahr 2018 verstorbenen Spiritus Rektor, Dr. Fritz Bahrs, der sich Zeit seines Lebens ehrenamtlich für Jugendliche engagiert hat. Er wird auf Vorschlag vergeben, wobei die Vorschläge von den weiterführenden Schulen Ratzeburgs eingereicht werden können.

2. - 3. Juli 2018

Grenzenlos - 2. Ratzeburger Klassenfahrt

An der Station „Australien“ wurden Flöße gebaut und unter Aufsicht der DLRG ausprobiert

Die Bürgerstiftung Ratzeburg lud zur „Ratzeburger Klassenfahrt“.

Die Schülerinnen und Schüler aller sechsten Klassen aller Ratzeburger Schulen, Förderzentrum, Gemeinschaftsschule Lauenburgische Seen und Lauenburgische Gelehrtenschule, fuhren auf Einladung der Bürgerstiftung Ratzeburg gemeinsam zur „Ratzeburger Klassenfahrt“. Was von außen wie ein Sommervergnügen kurz vor den großen Ferien aussieht hat einen tiefen pädagogischen Hintergrund: Durch eine wiederholte Durchmischung aller Schüler unabhängig von Nationalität, Hautfarbe, sozialem Hintergrund oder Schultyp werden die Kinder zwei Tage lang mehrfach aus ihrer Komfortzone gelockt. Sie werden vor die Herausforderung gestellt, sich mit immer neuen Gleichaltrigen zu einer Gruppe zusammenzufinden und damit Respekt und Akzeptanz voreinander, Vertrauen zueinander und soziale Kompetenz für sich zu entwickeln. So erleben sie zwei Tage Gemeinsamkeit ohne die faktischen Grenzen einer modernen Gesellschaft.

Betreut werden die Kinder von Lehrern der beteiligten Schulen, den jeweiligen Schulsozialarbeitern, einem zwölfköpfigen Team Erlebnispädagogen des Lübecker Vereins EXEO sowie Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 9 der GLS bzw. 10 der LG.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass die Kollegien der Schulen unsere Idee aufgegriffen und zu ihrem Projekt gemacht haben“, berichtet die seitens der Bürgerstiftung für das Projekt verantwortliche Sandra Uhthoff. Aber nicht nur die Lehrer sind für das Gelingen verantwortlich. Um das Mammutprojekt zu stemmen sind viele helfende Hände nötig. Vom Lebenshilfewerk, das mit seinem engagierten Team zuverlässig die Verpflegung übernimmt, über die DLRG, die von ihrem neuen Rettungsboot aus darauf achtet, dass auf den selbstgebauten Flößen kein Kind in Seenot gerät, bis hin zu vielen Eltern und freiwilligen Helfern, die die Himmelswiese bei Einhaus für eine Nacht in eine große Zeltstadt verwandeln. „Es steckt wirklich viel Arbeit dahinter. Aber wenn sich zum Abschluss 240 Teenager zum Volkstanz auf der großen Wiese einfinden und ohne Berührungsängste alle miteinander tanzen, weiß man, dass es sich gelohnt hat“, freut sich Barbara Stellingwerf, die als Schulsozialarbeiterin der Gemeinschaftsschule ebenfalls viel zum Gelingen beiträgt. 

Junger Lesefrühling 2018

Wir lesen für Euch!

Schon zum 9. Mal fand der „Junge Lesefrühling“ für Kinder und Jugendliche im Gemeindehaus St. Georgsberg statt. Organisiert wurde er vom Arbeitskreis MENTOR, einem Projekt der Ratzeburger Bürgerstiftung. Von ihren Mentoren begleitet, lasen fünf Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren ihre selbst ausgesuchten Geschichten vor. Mut mach-, Schüler- und Fußballgeschichten, aber auch ein Gedicht von Ringelnatz wurden von den kleinen Lesern mutig vorgetragen. Musikalisch umrahmt wurde der Nachmittag vom Kinderchor der Kirchengemeinde St. Georgsberg unter der Leitung von Ulrike Meyer-Borghardt, die einige Lieder aus ihrem aktuellen Programm sangen. Trotz sommerlicher Hitze hatten alle Beteiligten wieder viel Spaß am Jungen Lesefrühling. Leser und Musiker freuten sich über Gutscheine der Buchhandlung Weber, vom Eiscafé Pelz und den großen Beifall der zahlreichen Zuhörer.

Sollten Sie Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit bei MENTOR – die Leselernhelfer haben, können Sie über die Internetseite der Bürgerstiftung Ratzeburg oder telefonisch unter 04541- 80 21 96 mehr Informationen erhalten.

14.-18. Mai 2018

14. Ratzeburger Lesefrühling

G.-A. Reuß, M. Hagedorn, K. Steffen und A. v. Gropper (v.l.)

 

Vom 14. bis 18. Mai werden wieder zehn Buchüberraschungen vorgestellt. Wie immer gilt das Motto „Von Ratzeburgern für Ratzeburger“.

Traditionell ist der Lesefrühling eine Kooperation der Bürgerstiftung Ratzeburg und der Domkirchengemeinde Ratzeburg. Von 19.30 bis 20.45 Uhr werden an jedem Abend dieser Woche im Refektorium des Domklosters je zwei Bücher vorgestellt. Umrahmt werden die Abende von Ratzeburger Musikern.

Teil des Konzeptes des Lesefrühlings ist, dass weder die Buchtitel noch die Vorleser im Vorfeld bekanntgegeben werden. Fest steht nur, dass der Vorleser aus Ratzeburg stammt und jeder Leser 25 Minuten Zeit hat. Erneut wird eine große Palette an Literatur angeboten: Die Bücher und Textpassagen suchen sich die Vorleser selbst aus. Kein Buch, das schon einmal vorgestellt wurde, darf erneut ausgewählt werden.

Die Bücher des jeweiligen Abends sowie der Vorabende sind auf einem Tisch durch die Buchhandlung Weber ausgelegt und können dort gekauft werden. Der letzte Abend soll wie immer bei einem Glas Wein und netten Gesprächen ausklingen.

Der Eintritt für ein 80- bis 100-köpfiges Publikum ist wie immer frei. Die Spenden, die an diesen Abenden erbeten werden, kommen alljährlich in vollem Umfang einem guten Zweck zu. In diesem Jahr ist das Geld für die Tafel Ratzeburg bestimmt. „Wir haben immer ein konkretes Projekt, für das gesammelt wird. Das hat sich bewährt“, stellt Andreas von Gropper, Vorsitzender Bürgerstiftung fest. (Text & Bild: Andreas Anders)

 

9. März 2018

MusikERkennen - 4. Konzert

Das vierte Konzert unserer Reihe MusikERkennen steht vor der Tür. Am Freitag, dem 9. März 2018, laden wir Sie wie gewohnt um 19 Uhr in die Galerie AC Noffke ins Haus Mecklenburg ein.

Das Trio Nidaš, drei Musiker, die sich während ihres Studiums an der Musikhochschule Lübeck kennenlernten, spielt Kompositionen von Klassik über Klezmer bis hin zu Tango und

Gypsy Swing. Neben dem stilistischen Reichtum eröffnet die außergewöhnliche Instrumentierung eine Klangwelt von melancholischer Intimität und orchestral anmutender Fülle.

 

Machen Sie den Musikern, den Gastgebern, den Eheleuten Noffke und uns die Freude und besuchen Sie uns – nicht zuletzt, um mit uns die erste Spielzeit bei einem Glas Wein zu beenden. 

Das 2017 gegründete Trio Nidaš (u.a. mit dem Ratzeburger Niels Rathje) widmet sich der Interpretation vielfältigster Stilrichtungen. Die Besetzung Violine, Klarinette und Gitarre ist einzigartig und die Arrangements sind handgemacht.
Aktuelles 2016 - 2017
Aktuelles 2016 - 2017.pdf
PDF-Dokument [1.0 MB]

Bürgerstiftung Ratzeburg "On Air"

Interview mit dem Vorsitzenden Andreas v. Gropper

Radio RZ1 über die Bürgerstiftung Ratzeburg
Beitrag_RZ1_Buergerstiftung.mp3
MP3-Audiodatei [3.5 MB]

Kontakt

Große Kreuzstraße 7
23909 Ratzeburg

Telefon: 04541 / 80 88 68
Telefax: 04541 / 80 88 96

 

info@buergerstiftung-ratzeburg.de

 

Bürozeit:

Di.: 10.30 bis 12.00 Uhr

telefonische Bürozeiten:

Mo-Fr.: 09.30 bis 16.00 Uhr

 

Stifter werden

So werden Sie Zustifter der Bürgerstiftung Ratzeburg

 

Unsere aktuelle Satzung finden Sie hier

Bankverbindung

Raiffeisenbank
Südstormarn Mölln eG

 

IBAN:

DE13200691770003080080

BIC: GENODEF1GRS

Förderbilanz

326.913,53 €

haben wir seit unserer Gründung 2003 für operative und fördernde Projekte in und um Ratzeburg ausgeschüttet (Stand 12/2018).

Organigramm

Organigramm der Bürgerstiftung

Ratzeburg (April 2019)

Organigramm Bürgerstiftung Ratzeburg
Organigramm 04-2019.pdf
PDF-Dokument [1.8 MB]

Katalog

Katalog mit den Artikeln der Bürgerstiftung als PDF

Katalog 2017/18
Katalog_17-18_kleine Datei.pdf
PDF-Dokument [4.9 MB]

Förderantrag

So beantragen Sie eine Förderung durch die Bürgerstiftung Ratzeburg

Auslagen

Mit diesem Formular können Sie sich Ihre Auslagen erstatten lassen:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bürgerstiftung Ratzeburg